• Deutsch
  • English
Produkte und Dienstleistungen zur Abluft- und Biogasreinigung
Telefon (0365) 8305898 | Fax (0365) 7106931 | info@ugn-umwelttechnik.de

»Ostthüringer Zeitung« Juni 2006

UGN-Umwelttechnik auf Messe in Ungarn

Geraer Unternehmen bekämpft mit neuester Biofiltertechnologie Ursachen von Kanalgeruch

 

Die Geraer Firma UGN-Umwelttechnik konnte auf der Umweltmesse in Ungarn überzeugen. Die Öko-Aqua in Debrecen ist eine der wichtigsten Umweltmessen im Herzen der neuen EU-Beitrittsländer ist. Sie beschäftigt sich hauptsächlich mit Abwassertechnik.

Als Internationale Messe und Konferenz zeigt sie alle zwei Jahre die große Entwicklung im Abwassersektor auch in den ehemaligen RGW-Ländern. Über 500 Experten und 100 Aussteller aus ganz Europa waren auch diesmal vertreten.

Die UGN-Umwelttechnik präsentierte über ihre Niederlassung in Budapest die neuste Biofiltertechnologie. Neben einem neuartigen Modul mit integriertem Lüftersystem, das besonders im Bereich von Pumpstationen mit starker Ausgasung von Schwefelwasserstoff zum Einsatz kommt, wurden die neuesten Cellulosegranulatentwicklungen vorgestellt.

Für eines der Produkte wurde gemeinsam mit dem Verfahrenstechnischen Institut Saalfeld ein neues Patent angemeldet. Es dient dazu, bei den Biofiltern Konzentrationsschwankungen in den Schadstoffkonzentrationen besser ausgleichen zu können. Das ist eine völlig neue Möglichkeit diese preiswerte und wartungsarme Technologie einsetzen zu können. Sie bietet für dieses technisch überschaubare Verfahren bessere Marktchancen, weil die Anwendungsmöglichkeiten breiter sind.

Die UGN-Umwelttechnik vertreibt inzwischen diese neuen innovativen Produkte Deutschland -und europaweit über verschiedenste Vertriebspartner. Eine enge Zusammenarbeit besteht diesbezüglich mit namhaften Herstellern von Kanalausrüstungen wie Rehau, Huber, Passavant und Sant Gubain.

Neue Wege werden auch durch den Einsatz des so genannten Bega-Systems beschritten. Erstmals in der Geschichte der Geruchsbekämpfung aus Kanälen ist die UGN-Umwelttechnik in der Lage, durch eine Kombination von Messungen, Konvektionssperren und eines speziellen Biofiltertechnologie Ursachen und nicht nur Symptome zu bekämpfen. Bei den Abwasserzweckverbänden kann sich das auch in barer Münze rechnen, da die Korrosion in den Leitungen und Schächten vermindert wird.

 


ZURÜCK zur Übersichtsseite